Fußball - Kreisliga B Odenwald 2017/18

6. - 10. Spieltag

6 7 8 9 10    alle Spieltage


6. Spieltag

Vorbericht Echo-Online:

Begegnungen:

Do, 07.09.17
47 19:00 VFR Würzberg : Spvgg. Kinzigtal 3 : 2
Sa, 09.09.17
46 17:00 FC Rimhorn : GSV Breitenbrunn (kmpfl.) 3 : 0
So, 10.09.17
42 13:15 VFL Michelstadt II : SG Sandbach II 3 : 6
43 13:15 TSV Günterfürst II : KSV Reichelsheim II 1 : 1
44 13:15 TSG Steinbach II : SSV Brensbach 2 : 2
45 13:15 FV Mümling-Grumbach II : TSV Sensbachtal 0 : 4
48 15:00 ISV Kailbach : SG Mossautal 1 : 0 MA
Do, 14.09.17
41 19:00 SV Lützel-Wiebelsbach II : KSV Haingrund 2 : 0

Tabelle:

Bericht Echo-Online:

Sensbachtal bleibt an Rimhorn dran - Neuer Tabellenführer nach 4:0-Sieg in Mümling-Grumbach / VfR Würzberg erkämpft Heimsieg

Von Nico Zeltner
In der Fußball-B-Liga Odenwald bleibt der TSV Sensbachtal mit einem Sieg bei Mümling-Grumbach II an Tabellenführer FC Rimhorn dran, dessen abgesetztes Spiel gegen GSV Breitenbrunn (traten wegen Personalprobleme nicht an) mit 3:0 gewertet wurde.

TSG Steinbach II – SSV Brensbach II 2:2 (1:2). Die Gastgeber kamen anfangs nicht gut ins Spiel, da die SSV aggressiv agierte und durch einen direkt verwandelten Freistoß aus 18 Metern von Michele Rodemer in Führung ging (9.). Michele Rodemer besorgte eine halbe Stunde später auch das 0:2, womit die TSG zum Umstellen gezwungen war. Mit zwei Spitzen wurde das Spiel der Gastgeber prompt besser, und sie kamen noch vor der Pause durch Manuel Paul zum Anschlusstreffer (44.). Die zweite Hälfte wurde von der TSG Steinbach dominiert, die nun auch zu mehr Chancen kamen. Michael Krämer erzielte in der 56. Minute den Ausgleich durch einen Foulelfmeter, nachdem Johannes Waßner zu Fall gebracht wurde. Kai Stellwag vom SSV sah nach einem taktischen Foul die Gelb-Rote Karte (82.).

ISV Kailbach – SG Mossautal 1:0 (0:0). Aufgrund der zweiten Halbzeit sei es ein verdienter Sieg für den ISV gewesen, da sie weitere Möglichkeiten hatten die Führung auszubauen. In der 66. Minute erzielte Steffen Wien den Treffer des Tages. Holger Hieronymus hatte eine vielversprechende Möglichkeit, Roland Schäfer verpasste in der 90. Minute die Vorentscheidung und Tobias Throm traf in der dritten Minute der Nachspielzeit nur die Latte. So blieb es bis zum Schluss ein Spiel auf Messers Schneide, doch die Gäste wurden bis auf ein paar Möglichkeiten in der ersten Hälfte nicht gefährlich. Hervorzuheben sei die Leistung von Schiedsrichter Maik Schneckenberger.

VfL Michelstadt II – SG Sandbach II 3:6 (2:1). Der VfL zeigte eine gute erste Halbzeit und führte verdient. Allerdings musste die zweite Mannschaft einige Spieler an die erste Auswahl abgeben, weshalb aufgrund des ausgedünnten Kaders am Ende die Kräfte schwanden und Sandbach mit drei Toren kurz hintereinander das Spiel entschied. Die SG bestimmte die gesamte zweite Hälfte und ging effizient mit ihren Möglichkeiten um Torfolge: 1:0 Marco Junker (23.), 2:0 Seyed Mansör Arefi (34.), 2:1 Eray Koyuncu (37.), 2:2 Norman Besler (60.), 3:2 Martin Wölki (67.), 3:3 Can Ramazan (68.), 3:4 Eray Koyuncu (70.), 3:5 Maximilian Panse (73.), 3:6 Siegfried Eisele (85.).

TSV Günterfürst II – KSV Reichelsheim II 1:1 (1:1). Den Zuschauern bot sich ein einseitiges Spiel, in dem der TSV die deutlich aktivere Mannschaft war. Günterfürst II hatte mehr Ballbesitz und kam gut in die Zweikämpfe. Der Gast, der in der gesamten Spielzeit keinen Schuss auf das Tor abgab, profitierte von einem Missverständnis zwischen Christian Knapp und Manuel Forscht, sodass Knapp durch ein Eigentor den Reichelsheimern die Führung bescherte (19.). Der TSV ließ sich davon aber nicht beeindrucken, spielte weiter nach vorne und kam durch Marco Matthes nach einer schönen Kombination zum Ausgleich (39.). In der Folge traf Luke Jochim nur den Pfosten, und Patrik Dengler scheiterte frei vor dem gegnerischen Tor. Bei effizienterer Chancenverwertung wäre ein Sieg für die Gastgeber möglich gewesen.

FV Mümling-Grumbach II – TSV Sensbachtal 0:4 (0:1). Die Gastgeber kamen nie so in die Partie, dass man das Gefühl hatte, sie könnten das Spiel für sich entscheiden. Zwar hatten sie einige Offensivaktionen, aber auch aufgrund des geschwächten Kaders des FV hatte der TSV die höheren Spielanteile und kam auch neben den Toren noch zu weiteren Chancen. Zunächst erzielte Lukas Naumann den Führungstreffer (18.), dann legte Kevin Ihrig nach der Pause nach (55.). In der Schlussphase erhöhte zunächst wieder Kevin Ihrig zum 0:3 (84.), ehe Andre Zimmermann den Schlusspunkt setzte (88.).

Spiel am Donnerstag
VfR Würzberg – Spvgg Kinzigtal 3:2 (1:1).
Ein Würzberger Abwehrfehler nutzte Andreas Kantner (11.) zur Gästeführung. Mario Reubold (13.) glich noch vor dem Seitenwechsel für anfänglich dominierende Gastgeber aus. Nach der Pause entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, in dem zunächst der Gast durch Sascha Pototzki (48.) in Führung ging. Rafael Rybak (56.) sowie Selman Bakla (89.) drehten das Resultat noch zugunsten der nie aufsteckenden Würzberger.

Mit 3:2 besiegte am Donnerstagabend der VfR Würzberg (links Rafael Rybak) in der B-Liga Odenwald die Spvgg Kinzigtal (rechts Nils Schäfer). Foto: Herbert Krämer

http://www.echo-online.de/sport/lokalsport/fussball/odenwald/sensbachtal-bleibt-an-rimhorn-dran_18170182.htm

Donnerstag, 14.09.2017:

SV Lützel-Wiebelsbach II – KSV Haingrund 2:0 (0:0). Das Ergebnis stimmte, der spielerische Vortrag dagegen weit weniger, meinte Jürgen Fornoff vom SVL. Boris Knust (55.) sowie Nico Stieber (78.) trafen für den Aufsteiger, der auch in den zweiten 45 Minuten kein wirklich gutes piel lieferte, sich aber zumindest im Abschluss als effektiv präsentierte.

nach oben

7. Spieltag

Vorbericht Echo-Online: :

Begegnungen:

So, 17.09.17
50 13:15 KSV Reichelsheim II : VFL Michelstadt II 4 : 0
51 13:15 SG Sandbach II : SV Lützel-Wiebelsbach II 7 : 0
49 15:00 GSV Breitenbrunn : TSG Steinbach II 3 : 1
52  15:00 SSV Brensbach : TSV Sensbachtal 0 : 5
53  15:00 KSV Haingrund : ISV Kailbach 3 : 5
54  15:00 SG Mossautal : VFR Würzberg 4 : 2 MA
55  15:00 Spvgg. Kinzigtal : FV Mümling-Grumbach II 2 : 1
56  15:00 FC Rimhorn : TSV Günterfürst II 3 : 0 kmpfl.

Tabelle:

Bericht Echo-Online:

Kampflos drei Punkte für den FC Rimhorn - TSV Günterfürst II tritt zum Auswärtsspiel nicht an / TSV Sensbachtal nimmt aus Brensbach mit 5:0 drei Zähler mit von Nico Zeltner

In der Fußball-B-Liga Odenwald rangiert der FC Rimhorn weiterhin ungeschlagen an der Tabellenspitze, da der TSV Günterfürst II aus Personalproblemen nicht antreten konnte. Der FV Mümling-Grumbach II und der KSV Haingrund befinden sich hingegen nach wie vor im Abstiegskampf.

SSV Brensbach – TSV Sensbachtal 0:5 (0:3). Am Anfang war das Spiel noch ausgeglichen, doch der Foulelfmeter für den TSV Sensbachtal, den Kevin Ihrig zum 1:0 verwandelte (27.), markierte den Wendepunkt der Partie, da der TSV fortan spielbestimmend war. Die Gastgeber versuchten weiterhin offensiv zu agieren, doch Sensbachtal erhöhte glücklich durch ein Eigentor von Michele Rodemer (38.). Brensbach stellte die Gästeabwehr selten vor Probleme. Noch vor der Pause sorgte Kevin Ihrig für die Vorentscheidung (44.). Nach dem Seitenwechsel schraubten Marcel Daub (51.) und Denis Deppe (69.) das Ergebnis weiter in die Höhe.

KSV Haingrund – ISV Kailbach 3:5 (2:3). Der KSV verschlief die erste Viertelstunde, kassierte bereits sehr früh zwei Gegentreffer und kam aber danach besser in die Partie, die er nun sogar phasenweise dominierte. Allerdings sorgte ein individueller Fehler vor der Pause für den erneuten Rückstand. In der zweiten Hälfte drängten die Gastgeber nach vorne, doch der ISV war immer gefährlich und siegte unterm Strich nicht unverdient, da sie mit einem einfachen Angriffsmuster, einer flachen Hereingabe von der Grundlinie in den Rücken der Abwehr, sehr gefährlich waren und alleine so vier Tore erzielten. Torfolge: 0:1 Tobias Throm (1.), 0:2 Tobias Throm (7.), 1:2 Emanuel Heger (16.), 2:2 Manuel Hillerich (24.), 2:3 Lukas Friedrich (34.), 2:4 Tobias Throm (50.), 2:5 Lars Schwöbel (73.), 3:5 Patrick Richter (77.).

KSV Reichelsheim II – VfL Michelstadt 4:0 (4:0). Der KSV war die überlegene Mannschaft, da die Gäste erst in der Schlussphase ins Spiel fanden, wo Reichelsheim schon zurückgeschaltet hatte und das Ergebnis verwaltete. Robin Dingeldein sorgte früh für den Führungstreffer (3.), und Dennis Flechsenhaar erhöhte circa zehn Minuten später. Dann gelang Patrick Drescher ein Doppelpack, mit dem er das Spiel noch vor der Pause entschied (20., 30.). Der VfL gestaltete das Spiel in der zweiten Halbzeit dann zwar ausgeglichener, wurde aber nicht gefährlich vor dem Tor.

SG Sandbach II – SV Lützel-Wiebelsbach II 7:0 (3:0). In den ersten 20 Minuten war das Spiel noch ausgeglichen, doch dann ging die SG durch ein Eigentor von Marcel Ehrenfeld in Führung (28.). Huu Tri Huynh gelang der zweite Treffer für nun deutlich überlegene Sandbacher (34.). Das 3:0 von Norman Besler war dann fast schon spielentscheidend (45.). Im zweiten Durchgang spielte dann nur noch der Gastgeber, der zunächst noch einige Chancen liegen ließ, dann aber mit vier weiteren Toren das Ergebnis deutlich ausfallen ließ. Es trafen Huu Tri Huynh (57.), Norman Besler (64.) und Siegfried Eisele (73., 80.). Der SG Torwart Nico Sabler verschoss in der 84. Minute einen Foulelfmeter. Der SV Lützel-Wiebelsbach II war über die gesamte Spieldauer harmlos.

Spvgg Kinzigtal – FV Mümling-Grumbach II 2:1 (1:0). Die Spvgg Kinzgtal wechselte unter der Woche den Trainer, sodass sich die Mannschaft erst einmal wieder an den neuen Coach Rui Figueiredo gewöhnen musste. Die Gastgeber waren dominanter und hatten auch mehr Chancen, allerdings war der FV aufgrund des schnellen Spiels und den ständigen Seitenwechseln permanent gefährlich. Andreas Kastner erzielte den Führungstreffer für die Spvgg (25.) und erhöhte in der zweiten Halbzeit (65.). Andre Eidenmüller erzielte den Anschlusstreffer (75.). Cemil Erdogdu von den Gastgebern und Markus Karg vom FV sahen wegen wiederholten Foulspiels jeweils die Gelb-Rote Karte (80., 85.).

GSV Breitenbrunn – TSG Steinbach II 3:1 (1:1). In der ersten Halbzeit tat sich der GSV sehr schwer, da die TSG immer einen Schritt schneller am Ball war und somit nicht unverdient durch Michael Krämer zum 1:0 kam (11.). In der Folge fand die Mannschaft aus Breitenbrunn aber immer besser ins Spiel und schaffte noch vor der Pause den Ausgleich durch Philipp Greim (35.). Nach dem Seitenwechsel bestimmten weiterhin die Gastgeber die Partie. Alexander Stier stellte mit seinem Doppelpack (57., 65.) dann die Weichen auf Sieg.

SG Mossautal – VfR Würzberg 4:2. Die SG bemühte sich um einen strukturierten Spielaufbau, der zu einigen Torchancen führte, wobei die Gastgeber die meisten dieser Gelegenheiten gut nutzten. Zwar wurde der VfR in der Schlussviertelstunde noch einmal gefährlich, doch die SG bekam immer ein klärendes Bein dazwischen. Torfolge: 1:0 Till Hoffmann (14.), 2:0 Michael Juhasz (18.), 2:1 Selman Bakla (23.), 3:1 Daniel Krämer (25.), 4:1 Till Hoffmann (50.), 4:2 Mario Reubold (70.).

nach oben

 

8. Spieltag

Vorbericht Echo-Online:

Begegnungen:

Sa, 23.09.17
59 15:00 TSG Steinbach II : TSV Günterfürst II 1 : 4
So, 24.09.17
57 13:15 SV Lützel-Wiebelsbach II : KSV Reichelsheim II 3 : 2
58 13:15 VFL Michelstadt II : FC Rimhorn 2 : 7
60 13:15 FV Mümling-Grumbach II : SG Mossautal 6 : 2 MA
61 15:00 GSV Breitenbrunn : SSV Brensbach 0 : 6
62 15:00 TSV Sensbachtal : Spvgg. Kinzigtal 7 : 2
64 15:00 ISV Kailbach : SG Sandbach II 1 : 3
Mi, 27.09.17
63 19:00 VFR Würzberg : KSV Haingrund 11 : 0

Tabelle:

Bericht Echo-Online:

Nur kurz können die Michelstädter hoffen Von Nico Zeltner - FC Rimhorn feiert nach VfL-Anschlusstreffer zum 1:2 noch ein 7:2-Schützenfest / Günterfürst II nimmt aus Steinbach drei Zähler mit

In der Fußball B-Liga Odenwald rangiert der FC Rimhorn nach wie vor ohne Punktverlust an der Tabellenspitze, wobei der TSV Sensbachtal und die SG Sandbach II in Schlagdistanz bleiben.

TSG Steinbach II – TSV Günterfürst II 1:4 (0:2). Von der TSG Steinbach II kam spielerisch sehr wenig nach vorne, und auch dem TSV gelang nicht jede Aktion, doch Günterfürst II kämpfte sich in die Partie und stellte die spielbestimmende Mannschaft, die durch Thomas Schenk in Führung ging (9.). Benjamin Rosnau erhöhte noch vor der Pause per Foulelfmeter (44.). Patrik Dengler schraubte das Ergebnis weiter nach oben (51.), ehe Luke Jochim mit dem vierten Treffer für die Entscheidung sorgte (81.). Michael Krämer erzielte in der 84. Minute den Treffer für die TSG. Rote Karte: Manuel Merino wegen Schiedsrichterbeleidigung (TSG/90.).

VfL Michelstadt II – FC Rimhorn 2:7 (0:2). Der FC war die spielerisch bessere Mannschaft, wobei die Gastgeber in der ersten Stunde noch gut dagegenhielten. Nach dem 0:2-Pausenrückstand kam der VfL noch einmal gut zurück, danach ließen allerdings die Kräfte nach und Rimhorn erzielte in kurzer Zeit viele Tore. Torfolge: 0:1 Rafael Kurek (20.), 0:2 Rafael Kurek (29.), 1:2 Lukas Rinas (56.), 1:3 Volkan Beser (68.), 1:4 Nicolai Olt (70.), 1:5 Nikolaos Stroumboulis (79.), 1:6 Nikolaos Stroumboulis (82.), 1:7 Nikolaos Stroumboulis (Foulelfmeter, 85.), 2:7 Seyed Mansör Arefi (87.).

SV Lützel-Wiebelsbach II – KSV Reichelsheim II 3:2 (3:2). Die Gastgeber verschliefen die ersten 20 Minuten, was der KSV ausnutzte und durch Pascal Wallstab (2.) und Dennis Flechsenhaar (10.) früh mit zwei Toren in Führung ging. Mitte der ersten Halbzeit wachten die Gastgeber dann auf. Pascal Balonier besorgte in der 23. Minute den Anschlusstreffer, ehe Marco Schäfer nur fünf Minuten später ausglich. Ebenfalls Marco Schäfer gelang noch vor dem Seitenwechsel des 3:2 (43.). In den zweiten 45 Minuten plätscherte das Spiel nur noch dahin.

GSV Breitenbrunn – SSV Brensbach 0:6. Beim Gastgeber lief nichts zusammen, was der Gast weidlich ausnutzte. Torfolge: 0:1, 0:2 und 0:3 Tim Friedrich (2., 31., 39.), 0:4 und 0:5 Michelle Rodemer (49., 52.), 0:6 Simon Trumpfheller (76.).

TSV Sensbachtal – Spvgg Kinzigtal 7:2 (3:1). Die Gäste traten sehr ersatzgeschwächt an. Lediglich kurz nach dem Anschlusstreffer gestaltete die Spvgg das Spiel offener. Auch in den zweiten 45 Minuten hatte Sensbachtal Chancen, um das Ergebnis noch weiter in die Höhe zu treiben. Besonders ragten Kevin Ihrig und Timo Siefert heraus, die je drei Treffer erzielten. Torfolge: 1:0 Timo Siefert (14.), 2:0 Timo Siefert (20.), 2:1 Marcel Didlof (21.), 3:1 Kevin Ihrig (45.), 4:1 Timo Siefert (48.), 5:1 Kevin Ihrig (51.), 6:1 Lukas Naumann (58.), 6:2 Vito Fadigoso (69.), 7:2 Kevin Ihrig (88.).

ISV Kailbach – SG Sandbach II 1:3 (0:1). Zu Beginn spielte der ISV gut mit, aber Sandbach II dominierte die Partie. Gerade in der ersten Halbzeit hatte die SG eine Vielzahl an sehr guten Tormöglichkeiten, sodass das Ergebnis zur Pause deutlich höher hätte ausfallen können. So ging es nur mit einem Tor von Huu Tri Huynh (10.) in die Kabine. Doch nur zwei Minuten nach Wiederbeginn erhöhte Can Ramazan auf 0:2 (47.). Max Drechsel sorgte in der 85. Minute für die Entscheidung. Ein wenig Ergebniskosmetik betrieb Tobias Throm mit einem direkt verwandelten Freistoß in der Nachspielzeit.

FV Mümling-Grumbach II – SG Mossautal 6:2 (1:1). Es sei ein verdienter Heimsieg gewesen, da der FV die überlegene Mannschaft war und sich auch mehr Torchancen erarbeitete, die er größtenteils effektiv nutzte. Mossautal hatte neben seinen beiden Toren noch eine weitere Möglichkeit in der ersten Hälfte, tauchte aber ansonsten nicht gefährlich vor dem Tor auf. Vor allem in der zweiten Hälfte waren die Gastgeber gefährlich vor dem Tor, wobei besonders der vierfache Torschütze Simon Menger überragend spielte. Torfolge: 1:0 Simon Menger (35.), 1:1 Till Hoffmann (45.+2), 2:1 Simon Menger (55.), 3:1 Johannes Gerbig (58.), 3:2 Till Hoffmann (66.), 4:2 Simon Menger (72.), 5:2 Steffen Horn (75.), 6:2 Simon Menger (79.).

VfR Würzberg – KSV Haingrund 11:0 (7:0). Haingrund war der Würzberger Handlungsgeschwindigkeit hoffnungslos unterlegen. Für den VfR trafen Selman Bakla (7.), Christoph Löb (8., 20., 36.), Mario Reubold (24., 25., 63.), Cekdar Abravci (34., 65.), Jens Waldhoff (52.) und Jonas Lang.(70.).

 
nach oben

9. Spieltag

Vorbericht Echo-Online:

Begegnungen:

Do, 28.09.17
65 19:00 VFL Michelstadt II : TSG Steinbach II 2 : 1
Sa, 30.09.17
67 14:00 SG Sandbach II : VFR Würzberg 4 : 2
So, 01.10.17
66 13:15 KSV Reichelsheim II : ISV Kailbach 1 : 2
68 15:00 SSV Brensbach : Spvgg. Kinzigtal 3 : 1
69 15:00 KSV Haingrund : FV Mümling-Grumbach II 4 : 1
70 15:00 SG Mossautal : TSV Sensbachtal 1 : 4 MA
72 15:00 FC Rimhorn : SV Lützel-Wiebelsbach II 4 : 0
Do, 05.10.17
71 19:00 GSV Breitenbrunn : TSV Günterfürst II - : -

Tabelle:

Bericht Echo-Online:

Erster Saisonerfolg für den KSV Haingrund - Mit 4:1 zuhause gegen FV Mümling-Grumbach II wird der Anschluss an die Nichtabstiegsplätze hergestellt
(von Nico Zeltner)

In der Fußball-B-Liga Odenwald bleibt der FC Rimhorn auch am neunten Spieltag ohne Punktverlust und verteidigt somit den ersten Platz gegen die Verfolger SG Sandbach II und TSV Sensbachtal, die ebenfalls beide siegten. Im Duell im Tabellenkeller setzte sich der KSV Haingrund klar gegen Mümlng-Grumbach II durch.

SG Sandbach II – VfR Würzberg 4:2 (0:1). In der ersten Halbzeit war es ein gutes ausgeglichenes Spiel beider Mannschaften, wobei der VfR in der 26. Minute durch einen direkt verwandelten Freistoß von Mario Reubold in Führung ging. In der zweiten Halbzeit wurde die SG immer besser. Sotirios Kotsikas schnürte kurz nach dem Seitenwechsel einen Doppelpack und drehte das Spiel (51., 55.). Jedoch nur zwei Minuten später glich Christoph Löb aus und brachte noch einmal Spannung in die Partie. Tri Huyhn besorgte nach 66 Minuten den erneuten Führungstreffer für die SG, und Norman Besler machte mit seinem Treffer zum 4:2 alles klar (77.).

FC Rimhorn – SV Lützel-Wiebelsbach II 4:0 (1:0). Die Gäste standen defensiv sehr gut und verteidigten konsequent, was es dem FC in den ersten 45 Minuten nicht einfach machte, Tore zu erzielen. Kevin Ribeiro traf dann doch noch kurz vor der Pause zur Führung (41.). Nach dem Seitenwechsel war Rimhorn die deutlich überlegene Mannschaft, die neben den weiteren Torerfolgen noch einige weitere Möglichkeiten hatte. Es trafen noch einmal Kevin Ribeiro (73.), Rafael Kurek per Foulelfmeter (79.) und Dane Tarhan (86.). Erwähnenswert ist noch die Gelb-Rote Karte gegen Volkan Beser vom FC (77.).

KSV Haingrund – FV Mümling-Grumbach II 4:1 (3:0). In den ersten 20 Minuten hatte der FV das leichte spielerische Übergewicht, doch die Partie fand überwiegend im Mittelfeld statt. Der Führungstreffer verhalf dem KSV dann dazu, besser ins Spiel zu finden, sodass er in der Folge mehr Kontrolle hatte und durch zwei Pfostentreffer von Miguel Stahl Chancen auf weitere Tore hatte. In der 58. Spielminute parierte Florian Richter einen Elfmeter des FV, der in der Schlussphase noch einmal kämpfte, weshalb die Partie ruppiger wurde. Steffen Koch und Marco Heusel von den Gästen sahen jeweils die Gelb-Rote Karte (90.+2, 90.+3). Torfolge: 1:0 Patrick Richter (21.), 2:0 Miguel Stahl (24.), 3:0 Christopher Brill (30.), 4:0 Miguel Stahl (69.), 4:1 Simon Menger (85.).

SG Mossautal – TSV Sensbachtal 1:4 (1:2). Es war ein intensives Spiel, in dem Sensbachtal über 90 Minuten die spielbestimmende Mannschaft war. Bereits nach fünf Minuten brachte Kevin Ihrig den TSV auf die Siegerstraße. Etwa eine Viertelstunde später markierte derselbe Spieler das 0:2. Danach verwandelte Michael Becker einen Strafstoß für die Gastgeber, die somit vor der Pause das Spiel noch einmal offen gestalteten (43.). Nach dem Seitenwechsel dominierte allerdings weiter die Gastmannschaft, die durch Kevin Bülow die Führung ausbaute (63.). Nur drei Minuten später vergab Kevin Ihrig einen Strafstoß gegen KSV-Torwart Bastian Ott. Den Dreierpack brachte er dann später unter Dach und Fach (85.).

KSV Reichelsheim II – ISV Kailbach 1:2 (0:1). Die Partie war insbesondere in der ersten Halbzeit ausgeglichen, weshalb die Führung für den ISV durch Jonas Ihrig (20.) dem Spielverlauf entsprechend eher glücklich zustande kam. Nach der Halbzeit drückte dann der KSV und kam durch Pascal Wallstab zum Ausgleich (60.). Allerdings versäumten es die Gastgeber, sich weitere Torchancen herauszuspielen, auch weil Kailbach defensiv gut arbeitete. In der Nachspielzeit erzielte Matthias Pokoj den Siegtreffer für die Ittertaler.

SSV Brensbach – Spvgg Kinzigtal 3:1 (2:0). Es sei ein ungefährdeter Sieg gewesen, da die SSV dominant war und gut kombinierte. Daraus resultierten zwei Tore durch Simon Trumpfheller (20., 42.). In der zweiten Hälfte stand die Spielvereinigung tief und überließ den Gastgebern den Ball, die weiterhin guten Fußball spielten und durch Dominik Greubel die Führung ausbauten (65.). Positiver Höhepunkt für die Gäste war der direkt verwandelte Freistoß von Vito Fadigoso in der 75. Minute, der allerdings nur noch Ergebniskosmetik bedeutete.

VfL Michelstadt II – TSG Steinbach II 2:1 (0:1). Erdem Hatem (44.) brachte die Gäste in Front, Daniel Breiwieser glich aus (58.). Die TSG war zwischen der 65. und 85. Minute mächtig am Drücker, doch dann war Salahaddin Kapan per Kopf zur Stelle (90.).

nach oben


10. Spieltag

Vorbericht Echo-Online:

Begegnungen:

So, 08.10.17
73 13:15 SV Lützel-Wiebelsbach II : TSG Steinbach II 3 : 3
74 13:15 VFL Michelstadt II : GSV Breitenbrunn 4 : 2
75 13:15 TSV Günterfürst II : SSV Brensbach 2 : 6
76 13:15 FV Mümling-Grumbach II : SG Sandbach II 0 : 2
77  15:00 Spvgg. Kinzigtal : SG Mossautal 5 : 0 MA
78  15:00 TSV Sensbachtal : KSV Haingrund 7 : 1-
79  15:00 VFR Würzberg : KSV Reichelsheim II 2 : 0
80  15:00 ISV Kailbach : FC Rimhorn 1 : 2

Tabelle:

Bericht Echo-Online:

Rimhorn müht sich zum Auswärtssieg - FC gelingt knapper Erfolg in Kailbach / Sensbachtal und Sandbach II bleiben Spitzenreiter auf den Fersen

Von Nico Zeltner
In der Fußball-B-Liga Odenwald kristallisiert sich das Trio FC Rimhorn, TSV Sensbachtal und SG Sandbach II zunehmend als Aufstiegsanwärter heraus.

VfL Michelstadt II – GSV Breitenbrunn 4:2 (2:1). Der VfL bestimmte die Anfangsphase, geriet aber durch einen Freistoß von Nico Greim in Rückstand (6.). Die Gastgeber drehten aber noch vor der Pause das Spiel durch Mansur Seyed Arefi (34.) und Robin Schnell (45.). Schnell erhöhte nur zwei Minuten nach Wiederbeginn auf 3:1, und Michelstadt II hatte weitere Chancen. Der GSV kämpfte gut, erzielte durch André Friedrich den Anschluss (64.) und hatte noch eine gute Möglichkeit. Marco Junker besorgte in der 73. Minute den Endstand.

FV Mümling-Grumbach II – SG Sandbach II 0:2 (0:0). In der ersten Halbzeit spielte sich das Geschehen im Mittelfeld ab, nur die Gastgeber kamen zu gefährlichen Situationen durch Simon Menger (17.) und Arif Kiran (22.). Von Sandbach war bis dahin offensiv wenig zu sehen. Erst in der Schlussphase profitierten die Gäste von einem Fehler in der Abwehr des FV, den Sotirios Kotsikas zur Führung nutzte (86.). Die Gastgeber warfen alles nach vorne und kassierten durch Siegfried Eisele in der 90. Minute das 0:2.

SV Lützel-Wiebelsbach II – TSG Steinbach II 3:3 (2:3). Der SV geriet bereits nach vier Minuten durch einen Foulelfmeter von Michael Krämer in Rückstand. Nur fünf Minuten später erhöhte Dennis Tschesnokow, Krämer erzielte nach 18 Minuten den dritten Treffer. Dann wachte Lützel-Wiebelsbach auf und kam durch Pascal Balonier zum Anschluss (22.), dem Nico Stieber das 2:3 folgen ließ (28.). In der zweiten Hälfte spielten fast nur noch die Gastgeber; Boris Knust verpasste mit einem Lattenknaller den Ausgleich. Dieser fiel erst in der 84. Minute durch Marco Schäfer.

TSV Günterfürst II – SSV Brensbach 2:6 (2:2). Die Gäste führten früh durch Tim Friedrich (8.) und Michele Rodemer (14.). Danach übernahm die Heimmannschaft vorübergehend die Kontrolle: Christoph Bardohl brachte den TSV zurück ins Spiel (30.) und Benjamin Rosnau erzielte den Ausgleich (40.). Nach dem Seitenwechsel war die Partie ausgeglichen, doch in diese Phase hinein erzielte die SSV erneut die Führung durch Simon Trumpfheller (65.). Ab der 80. Minute dominierten die Gäste und erzielten binnen zehn Minuten drei Tore durch Tim Friedrich (80., 86.) und Julian Schaffnit (87.).

TSV Sensbachtal – KSV Haingrund 7:1 (4:1). Der TSV war die dominierende Mannschaft. Bereits nach zwei Minuten erzielte André Zimmermann das Führungstor. In der 12. Minute keimte kurz Hoffnung für Haingrund auf, als Patrick Richter einen Handelfmeter verwandelte, doch die Gastgeber ließen sich nicht beirren. Timo Siefert traf (20./28.) traf zweimal, und Kevin Ihrig gelang der Treffer zum 4:1. Nach dem Seitenwechsel schraubte Lukas Naumann das Ergebnis in die Höhe (52., 53.). Den Schlusspunkt setzte Timo Siefert in der 60. Minute.

Spvgg. Kinzigtal – SG Mossautal 5:0 (2:0). Torfolge: 1:0 Philipp Bechtold (30., Eigentor), 2:0 Marcel Didlof (36.), 3:0 Andreas Kantner (66.), 4:0 Sascha Pototzki (73.), 5:0 Andreas Kantner (85.).

VFR Würzberg – KSV Reichelsheim II 2:0 (1:0). In der Anfangsphase taten sich beide Mannschaften bei schwierigen Witterungsbedingungen schwer. Dann kam der VfR besser ins Spiel und folgerichtig in der 43. Minute zum 1:0 durch Mario Reubold nach Vorarbeit von Christoph Reubold. In der zweiten Hälfte agierten die Hausherren souverän und kamen, insbesondere nach einer Roten Karte für den Reichelsheimer Tobias Kusch (52.), zu einem ungefährdeten Erfolg. Dabei erhöhten sie durch Christoph Löb nach einem Eckball noch auf 2:0 (67.).

ISV Kailbach – FC Rimhorn 1:2 (0:1). Der Spitzenreiter kam zu einem aufgrund der individuellen Überlegenheit letztlich verdienten Auswärtssieg, musste jedoch alles geben. Die Gastgeber, bei denen besonders Jan Scheuermann gefiel, zeigten eine engagierte Leistung, vergaben aber einige Chancen. So nutzte der Tabellenführer seine Gelegenheiten und kam durch Luca Siebenlist zum 1:0 (28.). In der 51. Spielminute erhöhte Rafael Kurek auf 2:0. Christopher Rippberger konnte nur noch verkürzen (71.). GSV Breitenbrunn – TSV Günterfürst II 0:3 (0:1). Es war der Abend des Lukas Köbler für den Gast: Schon in der 18. Minute traf der Günterfürster zur Halbzeitführung. Breitenbrunn war bis in die Schlussphase immer bemüht – es fehlten aber Tore. In den letzten Minuten war es erneut Lukas Köbler (86., 88.), der alles klar machte.

Tackling von Uwe Lautenschläger (Steinbach II) gegen Pascal Balonier (Lützel-Wiebelsbach II).Die B-Liga Teams taten es ihren ersten Mannschaften gleich und teilten mit 3:3 die Punkte. Foto:Joaquim Ferreira

http://www.echo-online.de/sport/lokalsport/fussball/odenwald/sensbachtal-bleibt-an-rimhorn-dran_18170182.htm

 

nach oben
Home